KAUF AUF RECHNUNG VERSAND SOFORT Mo-Fr bis 14 Uhr RETOURE KOSTENFREI**

Nützliche Tipps für das Reisen mit Kindern

Entspannt in den Familienurlaub mit Reisespielen und mehr

Nicht selten hört man als Paar mit Kinderwunsch diesen Satz: „Geht aber nochmal auf Reisen, mit Kind könnt ihr das erstmal nicht.“ Damit sind zwar meist längere Flugreisen gemeint, jedoch drückt es aus, dass es anscheinend an eine logistische Meisterleistung grenzt, mit Kind und Kegel zu verreisen und dass das Leben als Weltenbummler bald sein abruptes Ende im Urlaub auf Balkonien findet. Viele Eltern schrecken tatsächlich vor längeren Fahrten oder Flügen mit ihren Kindern zurück und wenn man sich doch mal aus dem Nest traut, wird die Dauer der Anreise auf ein Minimum beschränkt. Zu hoch ist das Stressrisiko eines herumnörgelnden Kindes, das jegliche Urlaubsstimmung im Nu verpuffen lässt sowie die Annahme, dass für Kleinkinder die Strapazen einer längeren Autoreise oder gar eines Fluges zu groß seien. Doch bei all den Bedenken beweisen die tobenden Sprösslinge im Flugzeug und die vor Kindern wimmelnden Autobahnspielplätze, dass das Verreisen mit den Nachkommen wohl kaum ein Akt der Unmöglichkeit sein kann. Wenn die anderen das schaffen, dann schaffen Sie das auch! Aber wie kommt man am entspanntesten mit Auto und Flugzeug zum Ziel, ohne schon am Tag der Anreise an die Heimfahrt zu denken? Wir haben die besten Tipps zusammengetragen.

sommer-urlaub-mit-kind-reisen-ratgeber

 

Checkliste für den Urlaub mit Kindern – Vorbereitung ist alles

Wenn man bisher mit dem Partner immer gern spontan in den Urlaub gefahren ist, so wird man sich zunächst umstellen müssen. Auch wenn man den folgenden Tipp sicher schon oft gehört hat, so möchten wir ihn jedoch mit aufführen, da eine gute Organisation vor der Reise viel nachträglichen Stress ersparen kann: Schreiben Sie eine Checkliste! Parallel dazu legen Sie am besten schon die Koffer und einige Taschen bereit (man kann die Checkliste auch nach Gepäckstücken unterteilen. So behält man den Überblick, wo man was verstaut hat). Kleinkinder können schon ihren eigenen kleinen Rucksack bekommen. Das ist besonders praktisch, da man dort gesondert kleine Spielsachen für die Reise, eventuell Wechselkleidung und eine Trinkflasche verstauen kann und griffbereit hat. Auch als Eltern sollte man mindestens noch eine Tasche ins Auto oder in den Flieger mitnehmen, denn der kleine Hunger kommt bestimmt und die ein oder andere Panne ist auch mit einzuplanen. Auf der Checkliste sollten für das Handgepäck auf jeden Fall folgende Dinge nicht fehlen: Feuchttücher und/oder Desinfektionstücher, Pflaster, ein bis zwei Plastiktüten, Proviant in Form von Broten, Obst und einigen schmackhaften Snacks, stilles Wasser oder Saftschorlen (für Babys und Kleinkinder dürfen Flüssigkeiten auch über 100 ml mit ins Flugzeug genommen werden), kleine Kinderbücher zum Vorlesen, eventuell ein Tablet und alle wichtigen Papiere. Hat man ein Baby mit auf Reisen, so darf die obligatorische Wickeltasche natürlich auch nicht fehlen. 

affenzahn-kinder-unter-3-jahre-rucksack-schadstofffrei

Wenn man nicht mehr nur für sich allein, sondern auch für die Kinder mitpacken muss, füllen sich die Koffer oft schneller als gedacht. Ein praktischer Tipp, um Platz zu sparen: Stellen Sie passende Outfits zusammen, welche man gut miteinander kombinieren kann und rollen Sie die Kleidung eng auf! Keine Sorge, die Sachen knittern dadurch nicht und die Roll-Methode spart wesentlich mehr Platz im Koffer. So ist am Ende noch Luft für Souvenirs und neu geshoppte Kleidung.

auto-verreisen-mit-kindern-urlaub-ratgeberX3WJnctxtsh6x

 

Reisespiele gegen die Langeweile – Spiele für die Autofahrt und den Flug

Die mächtigste Waffe gegen akute Langeweile sind und bleiben Reisespiele. Doch bei der Wahl der richtigen Spiele für unterwegs gibt es einiges zu beachten. Das Spielzeug sollte handlich sein und nicht so kleinteilig, dass man später eine Suchaktion starten muss und im Auto oder Flugzeug auf Tauchgang geht. Es empfiehlt sich, auch einige Kleinigkeiten neu zu kaufen, dann hat man erstens den Überraschungmoment auf seiner Seite und es besteht die reelle Chance, dass sich die Kinder länger mit dem Spielzeug beschäftigen. Malen und Rätseln auf Rätselblöcken sind ebenfalls eine tolle Beschäftigung für Auto und Flugzeug – bei den Rätselblöcken sollte man jedoch auf altersgerechte Inhalte achten, da sonst dem Kind schnell langweilig werden kann. Die Malutensilien sollte man am besten in einer gesonderten Dose transportieren, damit immer alles beisammen bleibt. Größere Kinder können natürlich auch ihr Lieblingsbuch mitnehmen oder ausnahmsweise auch mal etwas auf dem Tablet oder dem Handy lesen oder gucken. Wessen Kind jedoch schnell die Reisekrankheit plagt, der sollte besser ein Hörspiel und Kopfhörer zur Hand haben um nicht nach unten schauen zu müssen.

mit-kindern-in-urlaub-fliegen

 

Beschäftigungsmöglichkeiten ohne Utensilien

Führen Sie sich vor Augen, dass Ihre Kinder es genießen, stundenlang Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zu haben (im Auto zumindest die des Beifahrers). Spielen Sie gemeinsam etwas, wofür man keinerlei Utensilien braucht, zum Beispiel bekannte Reisespiele wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder lustige Wortspiele. Gemeinsames Singen im Auto vertreibt auch die Langeweile und hebt die allgemeine Stimmung – und Kinder sind ja bekanntlich Meister im Auswendiglernen Ihrer Lieblingslieder! Geschichten erzählen ist ebenso eine gute Methode, die Kleinen bei Laune zu halten. Natürlich kann man auch schon mal Vorfreude auf den Urlaub machen, indem man auf dem Weg von den Reiseplänen berichtet.

auto-verreisen-mit-kindern-urlaub-ratgeber

Ideal dafür sind zum Beispiel Spiele, die auf magnetischer Basis funktionieren. Solche handlichen Formate kann das Kind selbst auf in seiem Auto-Sitz ohne Tische bequem und konzentriert spielen ohne das sogar etwas herunter gefallen kann. Die Gefahr, dass sich das Kind ständig abschnalt um die runter gefallene Teile wieder aufsammelt gibt es gar nicht erst. Ebenso wenig Frust beim Kind und Fahrer. 

grimms-magnetspiel-tandem-mit-anleitung

Im Zug und Flugzeug gibt es ja ohnehin i.d.R. einen zusätzlichen Tisch, was es nochmals vereinfacht. Klasse sind auch Kartenspiele, die eine Unterhaltung fördern. So ist die Ablenkung besonders groß und schult nebenbei auch noch bei Kleinkindern die Kommunikation. 

gedankenblitze-kartenspiel-kinder-fragen

Ein weiterer Tipp, der viel elterliches Entertainment spart: Je besser man die Schlafzeiten des Nachwuchses abpasst, desto mehr Stunden vergehen auf der Reise sinnbildlich im Schlaf. Es empfiehlt sich je nach dem Rhythmus des Kindes, am frühen Abend oder frühen Morgen mit dem Auto zu starten und auch schon für Kleinkinder unter 2 Jahren im Flieger einen eigenen Sitz zu buchen, damit dort etwas geschlafen werden kann. Zur Vermeidung eines Jetlags bei Flugreisen sollten Sie Ihre Kinder so lange wach halten, bis auch im jeweiligen Land Schlafenszeit ist bzw. nur ein kleines Nickerchen machen lassen und den Wecker stellen. Sie werden zwar am ersten Tag völlig übermüdet sein, sich jedoch umso schneller an den Rhythmus gewöhnen.

mit-auto-kindern-in-urlaub-fahren

 

Reisen mit Kindern – niemals ohne leckere Snacks!

Wer schon einmal mit Kindern im Urlaub war, der weiß, dass sich die geltenden und lange eingeübten Rituale und unantastbaren Prinzipien mit Betreten des Feriendomizils praktisch in Luft auflösen – zu sehr unterscheidet sich die Zeit im Urlaub vom Alltag. So wandern oft mehr Süßigkeiten, Eis und Fast Food in die kleinen Mägen und die Schlafenszeiten werden durch abendliche Erkundungen nach hinten verschoben. Das ist auch überhaupt nicht schlimm, solange dem Nachwuchs vor Augen geführt wird, dass es sich hierbei um Ausnahmen handelt. Haben Sie dies mit Ihrem Kind vor der Reise besprochen, müssen Sie sich auch während der Fahrt oder des Fluges nicht schlecht fühlen, wenn Sie zwischendurch Süßigkeiten und Snacks reichen. Ein paar gesunde Leckereien hier und da können als Belohnung eingesetzt werden, wenn sich Ihr Kind eine ganze Weile mit seinen Malsachen beschäftigt hat oder wenn eine bestimmte Etappe geschafft ist.

pausen-bei-reisen-mit-kindern-machen

Eine Mischung von gesunden Snacks und einigen Süßigkeiten ist wichtig, um die Kleinen bei Laune zu halten. Snacks wie zu Fingerfood geschnittenes Obst und Gemüse können Sie Ihrem Kind in den Rucksack packen, sodass es nach Bedarf etwas davon essen kann. Besonders Spaß macht zum Beispiel das Dippen von Möhren in Quark und auch Äpfel mit Mandelmus sind ein gelungener und ausgewogener Snack! Die Süßigkeiten kann man sich am besten für die Reise einteilen, indem man sie in kleine Papiertüten füllt und nach einer gewissen zurückgelegten Strecke seinen Kindern zum Naschen gibt. Dabei müssen es auf keinen Fall Süßikeiten wie Gummibären sein. Darf Ihr Kind Schokolade essen, dann empfiehlt sich z.B. Zartbitter-Schokoladen-Vollkorn Plätzchen, da Zartbitter weniger Heißhunger verursacht und mit weniger Zucker auskommt. Die Freude über eine Leckerei, die es sonst meist nicht zu naschen gibt, lässt doch die Zeit gleich etwas schneller vorbei streichen. Man kann aus den Schnuck-Tüten auch eine tolle Übung zum Karten lesen lernen machen. Kindern, die schon lesen können, gibt man eine Karte an die Hand und lässt sie nach bestimmten Ortschaften Ausschau halten und schätzen, wie lange man dorthin noch braucht. So wissen sie erstens immer, wo man gerade ist, wann es wieder etwas Leckeres gibt und vor allem, wie lange die Reise noch circa dauert. Denn meistens können Kinder mit Angaben wie „Wir sind bald da“ nicht viel anfangen. Durch bildlich machen der zurückgelegten Strecke geht dies jedoch viel einfacher.

 

Machen Sie das Reisen mit Kindern zum Abenteuer-Trip!

Man kann die Fahrt oder den Flug in den Urlaub nicht nur durch gute Verpflegung und genügend Beschäftigungsmöglichkeiten interessant machen. Es kommt ebenso auf die Einstellung an, mit welcher man auf Reisen geht. Da der Weg bekanntlich das Ziel ist, betrachten Sie diesen doch einfach als Teil der Reise und des Abenteuers. Besonders, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, muss man nicht unnötig hetzen und kann die Toilettenpausen mit ein wenig Programm füllen, zum Beispiel einem Frühstück im Freien. Auch kann es toll sein, von der Autobahn abzufahren und einen kurzen Spaziergang im Grünen zu machen und neue Energie zu tanken. Wenn man sich unterwegs einen großen Rastplatz aussucht, so verfügt dieser meist über einen tollen Kinderspielplatz.

verreisen-mit-kindern-rastplaetze-nutzen

Lassen Sie Ihre Kinder sich hier austoben, bevor es weiter geht. Vor dem Flug oder im Flugzeug gilt übrigens das gleiche: Die Kleinen dürfen vor dem Start ruhig noch etwas hin und her flitzen und auch während des Flugs kann man sich im Gang ein wenig umschauen. In größeren Flugzeugen gibt es sogar einiges Spannendes zu entdecken oder andere Kinder, mit denen man spielen kann! Übrigens: Für weinende Babys oder übermüdete Kleinkinder müssen Sie sich jedoch nicht schon im Vorhinein bei Ihren Sitznachbarn entschuldigen! Kurz vor dem Start das Eis zu brechen und seine kleine Truppe vorzustellen hilft aber meist, die Gemüter zu besänftigen. Die Mitreisenden wissen dann, dass Sie sich der Situation bewusst sind und ein Auge auf Ihre Kinder haben.

 

Denken Sie positiv – so kommen Sie entspannt im Familienurlaub an!

Oberste Regel ist: Machen Sie sich selbst nicht so viele Gedanken! Wenn Eltern vor der Reise angespannt sind, merken die Kinder dies meist sehr schnell. Vermeiden Sie vor Ihren kleinen Mitreisenden außerdem schon vor dem Urlaub Sätze wie „hoffentlich geht die Fahrt schnell rum“ oder „Das wird bestimmt super stressig – ich mache drei Kreuze, wenn wir da sind“. Das vermittelt Ihren Kindern natürlich den Eindruck, dass Autofahrten und Flüge einfach nur blöd sind und schon gar nichts, auf das man sich freuen sollte. Erzählen Sie Ihren Kindern stattdessen ruhig schon vor Urlaubsantritt von der Anreise und auch, dass sie sich auf längere Wartezeiten einstellen müssen.

mit-kindern-in-urlaub-fliegen-flughafen

Sie können aber auch Vorfreude schaffen und von den tollen Sachen berichten, die die Kleinen im Urlaub sehen werden oder sogar eine magische Geschichte um die Reise herum erfinden. Wenn man in ein anderes Land reist, kann man dies zum Anlass nehmen, eine kleine Länderkunde zu geben und über dessen Kultur und Besonderheiten zu berichten. Ein weiterer Faktor, der die Anreise entspannter macht, ist folgender: Seien Sie darüber im Bilde, was Sie im Feriendomizil erwartet! Checken Sie dieses vor der Buchung unbedingt auf Kinderfreundlichkeit, Angebote in der Nähe, Notwendigkeit eines Mietwagens, allgemeine Sicherheit und in fernen Ländern auch den benötigten Impfschutz. Bitte vergessen Sie ebenso wenig den passenden Sonnenschutz für Sie und Ihre Kinder. Einen Ratgeber zum Thema Sonnenschutz-Produkte für Kinder finden Sie hier. So gibt es keine bösen Überraschungen und man kann die Reise entspannt antreten. Fahren Sie nicht unter Zeitdruck los, sondern lassen Sie sich ein paar Stunden Luft bis zum Einchecken.

wie-mit-kindern-richtig-verreisen-ratgeber

Keine Urlaubsreise ist wie die andere und je nach Alter der Kinder sieht man sich mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Auch wenn man besonders bei Flugreisen Bedenken hat, dass die leiben Kleinen ruhig bleiben, so ist nicht zu vergessen, dass Kinder im Gegensatz zu uns Erwachsenen ihren Emotionen freien Lauf lassen und – sie können gar nicht anders. Kritisieren Sie Ihr Kind nicht, wenn es herumnörgelt, sondern zeigen Sie sich verständnisvoll und starten ein kleines Ablenkungs- und Beschäftigungsmanöver. Denn die Anweisung „Hör auf zu weinen!“ zeigt erfahrungsgemäß in keiner Situation die erhoffte Wirkung. 

Wohin sind Sie bereits mit Kind(ern) gereist und welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Wir freuen uns auf Ihre Berichte und wünschen gute Reise!

 

 

 

Bildrechte: Happy family enjoying road trip and summer vacation © YakobchukOlena - www.fotolia.de, Babygirl and babyboy sitting on the beach © candy1812 - www.fotolia.de,  Cute baby boy, playing with toys on board of aircraft, traveling on vacation with siblings © Tomsickova - www.fotolia.de, concept travel and tourism. Happy family with suitcases near wall. © JenkoAtaman  - www.fotolia.de, Children relax in the car during a long car journey © epiximages - www.fotolia.de, Little girl in straw hat sitting in the trunk of a car © GTeam - www.fotolia.de, 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.