KAUF AUF RECHNUNG EXPRESSLIEFERUNG INTERNATIONAL SHIPPING

Hochwertiges Holzspielzeug - Der Spielzeughersteller "nic" stellt sich vor

Qualitatives, hochwertiges sowie schadstofffreies Holzspielzeug:
Der Hersteller „nic“ stellt sich vor.

 
Wie seid dem ÖKOTEST Artikel bekannt ist, fragt greenstories gerne genau nach. Der deutsche Qualitätshersteller  "nic" stellt sich in einem spannenden Interview unseren Fragen zum Thema schadstofffreiem Holzspielzeug.

„nic“ „natürlich spielen“ ist ein Holzspielzeug-Hersteller mit deutschen Wurzeln, richtig?

nic: Wir sind ein deutsches Familienunternehmen mit Sitz und Produktion in Süd-Deutschland. Seit 25 Jahren produzieren wir hochwertige Holzspielwaren und dies bis heute inhabergeführt. Wir beschäftigen derzeit ca. 25 Mitarbeiter, die teilweise seit Gründungsdatum bei uns sind!

greenstories: Also legen auch Sie bei der Firma „nic“  ebenso wie wir, bei „greenstories“, größeren Wert auf familiäre Werte, anstelle von Konzern-Strukturen?

nic: Ja, so ist es.

 

Aber „nic“ ist nicht nur „nic“, wer gehört noch dazu?

nic: Mit unserer Kern-Marke „nic“ begann alles. 3 weitere Marken haben wir im Laufe der Jahre übernommen. Dies sind ebenfalls wie wir eher kleinere Marken, die von Familienunternehmen gegründet wurden. Wir haben diese Marken übernommen und dort investiert, da wir uns dort in Punkten wie Philosophie und Qualität wiedergefunden haben. Und natürlich, weil wir unser Produkt-Sortiment hierdurch sinnvoll und passend ergänzen konnten und heute unseren Kunden ein sehr breites und gut aufgestelltes Spielwaren-Sortiment anbieten können. Mit walter haben wir ein Babygreiflings-Sortiment aus Holz übernommen, unsere „Glückskäfer“-Produkte reichen vom naturbelassenen Holzspielzeug über Koch-/Backartikel bis hin zum Sandspielzeug in höchster Qualität. Selbst für Miniatur-Liebhaber halten wir mit unserem Puppenhaus- und Sammler-Sortiment „bodo hennig“ ein Nischen-Sortiment bereit.

Holzmarken-nic-Gluckskafer-Walter-bei-greenstories

Verantwortungsbewusste Spielzeughersteller achten auch auf die Umwelt

  

Das Unternehmen engagiert sich auch selbst in Sachen Umweltschutz, ist das richtig?

nic: Absolut korrekt. Als holzverarbeitendes Unternehmen haben wir in ein umfangreiches Heizsystem inkl. Späne-Turm investiert. So ist es möglich unsere Holzspäne, die beim Bearbeiten unserer Holzspielzeuge entstehen, über eine Absaugung in die Heizungsanlage zu transportieren und damit im Winter zu heizen. Wir konnten auf diese Art und Weise sogar zur kalten Jahreszeit ganz auf zusätzliche Energie verzichten und schützen so unsere Umwelt und leisten gerne unseren Beitrag zum immer wichtiger werdenden Thema regenerative Energien. Selbstverständlich arbeiten wir bei der Behandlung von Oberflächen umweltbewusst und verwenden ausschließlich Lacke und Öle auf Wasserbasis. Für unsere Bio-Line sogar nur Pigmente aus Pflanzenfarben.

  

Holzspielzeug-auf-Wasserbasis-von-Walter-nic-bei-greenstories


Auch bei Holzspielzeugen gibt es eine Bio-Stufe als Qualitätsstandard in Sachen Vermeidung von Schadstoffen

 

greenstories: Bio bei Holzspielzeug? Bitte erzählen Sie uns mehr darüber!

nic: Eine gute Frage! Sollte man doch glauben, Holzspielzeug sei ohnehin Bio was eigentlich grundsätzlich so stimmt und auch so wahrgenommen wird.

Es ist dennoch so, dass wir im Vergleich zu unserem „normalen“ Sortiment ein paar ausgewählte Produkte unter „Bio-Line“ führen. Hierbei handelt es sich definitiv um 100% BIO!!! Wir verwenden allerdings genau dieselben zertifizierten Hölzer wie bei unserem Stamm-Sortiment. Der wesentliche Unterschied in unserer Bio-Line liegt bei den Farben. Wir verwenden hierbei nämlich Pflanzen-, bzw. Naturfarben. Diese haben den Vorteil, dass der Ursprung rein natureller Art ist. So z.B. bei der Farbe grün, bei welcher die Herkunft tatsächlich auf eine Spinat-Pflanze zurückzuführen ist.  Und so über ein Pulver-Farbpigment natürlich gefärbt. Dazu kommt, dass wir den Farben als Lösemittel Zitronenschalen-, Nußbaum- oder Leinöle beimischen und daher ausnahmslos auf künstliche Zusätze verzichten können. Die nun entstandene Oberflächenfarbe ergibt somit eine besondere Optik. Nicht zu grell+knallig, sondern eher angenehm und beruhigend.

Wir haben mit diesem neuen Sortiment einen genialen Erfolg weil es sich bestens in unserem Gesamt-Sortiment einfügt und absolut authentisch mit unserer Philosophie ist.

greenstories: Aufgrund unserer kritischen Produktselektion  setzen wir unseren Fokus auch bei Holzspielzeug auf die Natürlichkeit. Natürlich bieten wir auch Holzspielzeug auf Wasserbasis an, dann aber nur von ausgewählten Herstellern. Die  von Ihnen angesprochenen pflanzlich gefärbten Spielzeuge aus Holz der Bioline entsprechen jedoch unserer Intention auf ganzer Linie. Ganz klar, dass die Schadstofffreiheit dieser Spielzeuge bei uns im Vordergrund steht! Es ist aber auch der pädagogischer Wert, denn ein Spielzeug, das in seiner Natürlichkeit weitgehend erhalten bleibt, vermag es auch dem Kind einen Bezug zum Rohstoff und zur Natur zu vermitteln. Wichtig, ist vielleicht hier noch mal auf den Verzicht von Schutzlacken hinzuweisen. Wir verstehen, auch hier ist „weniger“ manchmal „mehr“.
 

Bio-Holzspielzeug-pflanzlich-gefaerbt-von-nic-bei-greenstories


Holzspielzeuge sind der Schwerpunkt bei allen Ihrer Marken, was steckt dahinter?

nic: Der Grundgedanke Spielzeug aus natürlichen Materialen herzustellen. Unbelastet und frei von Schadstoffen, aus nachhaltiger Forstwirtschaft, und ein Rohstoff der stets nachwachsen kann. Ein Holzspielzeug ist und bleibt ein warmes natürliches Material, welches für Babyhände unverzichtbar sein sollte.

greenstories: Diese Meinungen teilen wir zu 100%! Gerade Babys werden im entdeckungsfähigen Alter von den Eindrücken aus ihren Erkundungen geprägt. Die Antwort auf die Frage, was Eltern lieber ist, der bleibende Eindruck eines guten Holzspielzeuges oder eines aus Kunststoff, ist wohl leicht zu erraten.

  

Natürliches Holzspielzeug hat ein faires Preis-/Leistungsverhältnis

 

Insbesondere bei den Holzspielzeugen von „nic“ fällt die naturbelassene Verarbeitung auf. Warum setzen Sie entgegen den anderen farbigen Produkten, bunter Hersteller auf die Natürlichkeit des Holzes?

nic: Weil „naturbelassenes Spielzeug“ genau unsere Intention ist  was ja auch unser Firmenleitsatz „natürlich spielen“ nochmals verdeutlicht. Unser Sortiment hebt sich nicht durch bunte und grelle Farben ab sondern durch Form, Haptik und Spielwert. Mit gebeizten Oberflächen beispielsweise erhält das Holz zwar auch bei uns teilweise eine Farbgebung, aber diese ist nicht so intensiv und bezieht sich hauptsächlich auf die Grundfarben. Man erkennt nach wie vor die wunderschöne Maserung unserer Hölzer und obendrein spürt man auch noch das Holz beim Anfassen im Gegensatz zu Hölzer, die so farbig lackiert sind, dass nicht einmal mehr sichtbar ist ob es sich um Holz handelt geschweige denn um welche Holzart. Dazu kommt, dass je weniger Farbe verwendet wird desto mehr der Einklang zur Natur hergestellt wird und wir folglich frei sind von schädlichen Chemiezusätzen. Obendrein verwenden wir ausschließlich Lacke auf Wasserbasis welche absolut unbedenklich und speichelecht sind. Oder eben unsere Pflanzenfarben bei der angesprochenen Bio-Line.

 

greenstories: Preislich sind die Produkte im Vergleich zu anderen Marken etwas intensiver, warum sollten Eltern dennoch bereit sein z.B. 80 EUR für ein Holz Auto oder über 200 EUR für eine Spielzeug-Küche auszugeben, wenn lackierte Holzautos oftmals sogar günstiger sind?

nic: Keine Frage, wir sind aufgrund der besseren Materialien im oberen Preissegment mit unseren Produkten. Ein nic-Produkt zu erwerben, ist eine besondere Anschaffung. Steht man allerdings vor unseren Spielzeugen und hält diese in seinen Händen, so ist der Preis meist nachrangig. Denn höchste Qualität, 1a-Verarbeitung und die hochwertige und massive Bauweise z.B. bei unseren creamobil-Fahrzeugen erklären den Preis automatisch. Ganz abgesehen davon, dass wir in unserem Unternehmen deutsche Fachkräfte aus dem Holzhandwerk beschäftigen und auch fair bezahlen. Sie alle tragen zur hohen Qualität unserer Produkte bei. Wer sich einmal für ein nic-Produkt entschieden hat und zuhause sein Kind damit spielen sieht freut sich über diese besondere wie auch wertvolle Anschaffung. Denn unsere Produkte haben einen einzigartigen Spielwert, der „spielend“ Motorik und auch Kreativität fördert.

 

creamobil-von-nic-schadstofffreies-holzspielzeug-bei-greenstories


greenstories: 
Das bestätigen wir gerne und haben uns aufgrund der Wertigkeit und der Resonanz, die aus leuchtenden Kinderaugen spricht, dazu entschieden „nic“ dauerhaft in unser Holzspielzeug-Sortiment mit aufzunehmen. Dennoch  ist teilweise ein Preis von über 200 EUR ein Wort.

nic: Sie sprechen auch von unserer Glückskäfer-Küche, eine der bekanntesten Küchen mit beidseitiger Bespielbarkeit. Dieser Preis (ca. 245 EUR) ist eine Investition für jede Familie. Aber auch hier spiegelt sich klar der Qualitäts-Gedanke wieder. Dazu kommt, dass die Küche so gut und kompakt verbaut ist, dass wir sogar einen Transport im aufgebauten Zustand direkt ins Kinderzimmer gewährleisten. Ein weiterer Punkt: Geöltes und wunderschön verarbeitetes Buchen- und Lindenholz: Nostalgie pur! Unsere Küche ermöglicht definitiv alle Kochwünsche für unsere kleinen Küchenmeister.

Zuletzt bleibt: Entscheidet man sich einmal für ein Produkt aus unserem Hause, so kann und will man es den Kindern nie wieder vorenthalten. Und dies über Jahrzehnte!

greenstories: Der Aufwand und die Herstellungs- sowie Materialkosten einer solchen Küche sind ja dann doch irgendwie gerechtfertigt und überzeugt uns in Sachen Preis-/Leistung.

  

Spielkuche-schadstofffrei-fuer-zwei-Kinder-Glueckskaefer-bei-greenstories


Von der Besorgnis erregenden Entwicklung künftiger Spielzeuge

 

Gibt es etwas was Sie an der aktuellen Entwicklung von Babyspielzeug stört?

nic: Leider ja. Es gibt inzwischen vermehrt den Drang selbst Babyspielzeuge mit Elektronik zu verbinden. So wurde vor nicht allzu langer Zeit z.B. ein iPhone-Halter als Babyspielzeug für den ToyAward auf der Spielwarenmesse Nürnberg nominiert!!!! Glücklicherweise wurde dieses Spielzeug nicht prämiert, zuletzt auch weil es einen umfangreichen Aufschrei in der Branche von Herstellern wie uns gab. Allerdings zeigt dies einmal mehr die Gefährdung traditioneller Holzspielzeuge. Viel schlimmer aber noch die Tatsache, dass Kleinkindern demnach nicht mehr gutes und sinnvolles Spielzeug überlassen wird! Noch weniger ein nachhaltiges und wertiges Spielzeug. Aus pädagogischer Sicht sind hierbei keinerlei Ansätze mehr zur Förderung und Entwicklung in den ersten und so wichtigen Monaten, bzw. Jahren der Entwicklung des Kindes vorhanden.

greenstories: Mit Ihren Worten treffen Sie auch bei uns einen wunden Punkt. Im greenstories Sortiment gibt es ganz bewusst aus pädagogischer Sicht kein solches Spielzeug.

  

Ein Tipp für Eltern beim Kauf von Spielzeug

 

Was würden Sie gerne jungen Eltern von Heute mitgeben, wenn Sie Ihnen beim Kauf von Spielzeug etwas mit auf dem Weg geben möchten?

nic: Dass nicht immer das lauteste, größte und auch bunteste Spielzeug das Beste fürs Kind ist. „weniger ist oft mehr“, dieser Leitspruch ist sicher nicht verkehrt. Denn man sollte Kinder mit Spielzeug nicht zumüllen bzw. überfordern, sondern eher auf Sinnigkeit wie auch Spielwert achten. Ebenso wichtig natürlich auch, wo das Spielzeug überhaupt hergestellt wurde. Fernost-Produkte sind günstiger, aber offene Fragen wie Schadstoffe oder Arbeitsbedingungen bleiben. Wenn auch deutsche Produkte etwas teurer sind, wert sind sie es und zum Thema Sicherheit und Qualität haben wir eine verlässliche Antwort. Nicht zuletzt sprechen wir bei unseren Produkten vom Premium-Holzspielzeug für Generationen!

greenstories: Ihre Haltung über „Weniger ist mehr“ & „natürliches Spielzeug“ zeigt treffender Weise, dass Hersteller wie „nic“ und seine angeschlossenen Marken auf ebenso natürliche Weise zu greenstories passen, denn erst kürzlich wurde greenstories in Sachen „schadstofffreien Spielzeug“ befragt, einen Link zu Beitrag haben wir hier.

Für die Zeit, die ehrlichen Worte und den nicht alltäglichen Einblick dürfen wir uns bei Herrn Seeler der „nic Spiel + Art GmbH“ auf das herzlichste Bedanken. Dem Tipp, lieber weniger aber dafür das „richtige“ Spielzeug schenken möchten, wir als Fazit genau so stehen lassen.

Autor: Denver Mielke

Bild: Interviewpartner Verkaufsleiter Herr Seeler der Fa. "nic"

Seeler-Michael-vom-Hersteller-nic-im-Interview-mit-greenstories

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.