KAUF AUF RECHNUNG VERSAND SOFORT Mo-Fr bis 14 Uhr RETOURE KOSTENFREI**

Öko Test und die Gummistiefel – für unsere Kinder nur das Beste

Im Gegensatz zu Impulsiv-Käufen fallen fundierte Kaufentscheidungen oft nicht leicht. Wir wollen doch stets nur das beste Produkt – vor allem und zu Recht für unsere Kinder! Und weil wir nicht gleichzeitig Chemiker, Ingenieur, Orthopäde, Kinderarzt und Babyausstatter sind, ziehen wir zur Entscheidungsfindung gerne Produkttests zu Rate.

Neben hoffentlich authentischen Erfahrungsberichten und wünschenswert unparteiischen Testportalen sind unabhängige Verbrauchermagazine eine oft hilfreiche Stütze bei der Entscheidungsfindung. Allen voran gilt die Zeitschrift Öko-Test bei Konsumenten als besonders vertrauenswürdig und genießt ein hervorragendes Renommee. So besitzt Öko-Test die Macht selbst großen Konzernen Einhalt zu gebieten durch enthüllende Produkttest, die sich auf das Verhalten der Konsumenten auswirken können. Bei der Suche nach empfehlenswerten Produkten finden wir bei Öko-Test Bewertungen nach einem leicht verständlichem Schulnoten-System und mit farblich hinterlegtem Wegweiser von dunkelrotem „Ungenügend“ bis grünem „Sehr gut“. Beim Öko Test Gummistiefel Testbericht der Ausgabe 9/2018 (Heft M1809) fällt uns jedoch eine Test-Präsentation auf, die mehr Fragen offen lässt als beantwortet. Wir müssen eine markant formulierte Überschrift lesen, die schon beinahe reißerisch klingt: im Artikel „So ein Dreck“ wird mit dem Testbericht offensichtlich ein Kinder-Gummistiefel empfohlen, welcher anscheinend aus konventioneller Produktion mit Erdöl und erhöten Anteil an vermutlich krebserregendem Naphthalin bestehen soll. An dieser Stelle fällt es uns sehr schwer den Test und das Ergebnis richtig zu bewerten. Ist das wirklich die Empfehlung eines Öko-Test-Verlags? Für uns ist aktuell nicht nachvollziehbar, weshalb der Verlag mit ökologischer Ausrichtung eine Empfehlung für einen Plastik-Gummistiefel ausspricht.

Kein Gummistiefel im grünen Bereich? Test Testergebnisse verunsichern beim Gummistiefel Kauf

Welchen Kindergummistiefel kaufen Sie dann? Welchen Gummistiefel werden Sie Ihrem Kind vorbehaltlos anziehen? Wir bemühen uns bei der Verunsicherung, die die vermeintlich schlechten Ergebnisse des Testberichts mit sich bringen, um die ökologisch gesehen beste Lösung für Sie. Daher empfehlen wir Ihnen nach wie vor mit gutem Gewissen den Kindergummistiefel Beppo der Firma Grand Step Shoes. Welche Alternativen gibt es? Keine, wenn Sie einen Gummistiefel aus natürlichen Materialien nutzen möchten! Ganz besonders aufmerksam haben wir selbstverständlich das Gummistiefel Testergebnis des Öko Tests studiert. Nach wie vor ist der Gummistiefel Beppo von Grand Step Shoes der beste uns bekannte Gummistiefel, denn was wir von einem Gummistiefel erwarten, erfüllt der Beppo. Warum wir ihn ganz vorne sehen trotz mangelhafter Bewertung und drittem Platz im Ranking des Öko Test, können Sie im Folgenden kompakt begründet nachlesen. Ein Gummistiefel, der nachweislich krebsverdächtiges Naphthalin (1) enthält, hat unserer Meinung nach absolut nichts in der Umgebung unserer Kinder zu suchen. Alle 15 getesteten Gummistiefel des aktuellen Öko Tests enthielten sämtlichst den erbugtschädigenden Stoff Naphthalin (2) in erhöhter bis stark erhöhter Konzentration. Alle - mit Ausnahme des Grand Step Shoes Gummistiefels Beppo.

11 Gründe sich für Kindergummistiefel von Grand Step Shoes zu entscheiden:

1. Es ist derzeit der ökologischste uns bekannte Gummistiefel! Auch wenn er noch nicht perfekt ist – besser geht es momentan nicht.

2. Keine Gefahr durch nachgewiesene, bestätigte krebserregende Stoffe

3. Frei von Schadstoffen wie PVC, Weichmachern (Phtalaten, BPA) krebserregenden/krebsverdächtigen PAKs (Naphtalin), chlorierten Verbindungen, Cadmium, Blei

4. gesetzliche Grenzwerte für Nitrosamine sind weit unterschritten

5. innen mit 100% Biobaumwolle kontrolliert biologischen Anbaus ummantelt – schadstofffrei nach den Richtlinien des IVN und GOTS

6. aus umweltfreundlichem Naturkautschuk statt erdölbasiertem Gummi – Plastikfrei u. Vegan!

7. Besonders flexibler Schuh auch für Laufanfänger: ermöglicht natürlichen Bewegungsablauf

8. Weiches Tragegefühl auch bei sehr niedrigen Temperaturen

9. Einlegesohle austauschbar mit wärmender Filzsohle für warme Füße an kalten Tagen

10. handgefertigt in Europa unter fairen Produktionsbedingungen

11. Ständige Produktoptimierung und regelmäßige Tests nach Schadstoffen durch das Bremer Umweltinstitut und Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e.V.

Empfehlung trotz mangelhafter Bewertung

Der Öko-Test Labortest bestätigt, dass weder Nitrosamine noch krebserregendes Naphthalin im Gummistiefel Beppo von Grand Step Shoes enthalten sind. Dies bekräftigt auch die Tests, welche der Hersteller selbst regelmäßig beauftragt. Ebenso Weichmacher sind nachweislich nicht enthalten. Wir begrüßen sehr, dass der Hersteller Grand Step Shoes künftig Etiketten ohne optische Aufheller verwenden wird. Denn die im Test bemängelten optischen Aufheller fanden sich nicht im Stiefel selbst oder dem Innenfutter sondern in einem Größen-Etikett unter dem Schuh. Optische Aufheller sind vollkommen unnötig und belasten die Umwelt – die Nachbesserung am Etikett ist somit richtig, wichtig und nicht im Geringsten kleinlich. Glücklicherweise ist das eine kurzfristig umsetzbare Verbesserungsmaßnahme. Ein weiterer Kritikpunkt am Beppo Gummistiefel ist das Vorhandensein halogenorganischer Verbindungen. Der Test auf diese halogenorganischen Verbindungen ist in Fachkreisen leider umstritten, da sowohl natürlich vorkommende ggf. unschädliche Verbindungen wie auch vermutlich schädliche halogenorganische Verbindungen zu einem positiven Testergebnis führen. Es muss daher geklärt werden, ob es hier eine Unterscheidung gibt und in wie fern diese  schädlich für Natur und Mensch sind.

Demnach wird lediglich die Summe an Halogenorganischen Verbindungen angegeben nicht aber nach Unschädlichen oder Schädlichen unterschieden. Gerade hier hätten auch wir uns Aufklärung erhofft. Dass der Test Verbindungen in einer Probe nachweist, bedeutet eben nicht automatisch, dass diese schädliche halogenorganische Stoffe beinhaltet. Denn dann wäre vermutlich eine Empfehlung so ein gem. dem Test Naphthalin haltigen Schuh nicht nur unnötig sondern einmal mehr bedenklich. Ebenso gibt es dagegen beim Gummistiefel Beppo (Greenergrass) nachweislich kein krebserregenden Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoff (PAK) wie Naphthalin, welches alle anderen getesteten Kindergummistiefel enthielten. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe entstehen bei der Verbrennung organischen Materials und kommen so ganz natürlich bei Waldbränden oder Vulkanausbrüchen vor. Es ist nicht klar, weshalb ein erhöhter Gesamtgehalt an undefinierten PAKs nachweislich OHNE krebserregendes Naphthalin zur Herabstufung des Gummistifels von Grand Step Shoes führt. Der Hersteller Grand Step Shoes hat in seiner Stellungnahme, hier lesen, zum Testergebnis geäußert, dass man die Testreihe zum Anlass nimmt, der vom Verlag offen gelassen Frage der nachzugehen und ggf. gezielt danach die Rezepturen weiterzuentwickeln.

Persönliche Note: Die Autorin dieses Blog Beitrages hat ihrem eigenen geliebten Kind kürzlich sein erstes Paar Grand Step Shoes gekauft. Guten Gewissens.

Ihre Nadine

Quellen: 1 Bundesgesundheitsblatt?2013 · 56:1448–1459 DOI 10.1007/s00103-013-1836-9 Online publiziert:?25. September 2013 https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/377/dokumente/naphthen_rw_irl-2_2013-10.pdf 2 Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention (2012; doi: 10.1158/1055-9965.EPI-12-0214); Öko-Test Magazin Ausgabe 9/2018 (Heft M1809)S, 116-121.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
  • Verunsicherung statt Hilfe

    So lange suche schon nach Gummi-Stiefel für meine Tochter und schon wieder soll alles nur schlecht sein. Den Test habe ich gelesen und für mich bleiben mehr Fragen offen als er mir hilft. Ich für mich ziehe meinem Kind lieber einen natürlichem Regenstiefel an als ein aus Gummi. Daher bleibe ich beim Beppo. Danke für die Aufklärung, Maike P.