• checkSign

    Bio aus Überzeugung

  • checkSign

    ab 80 € portofrei

  • checkSign

    Kauf auf Rechnung

  • checkSign

    30-tägiges Widerrufsrecht

  • image/svg+xml

Baby im Schlafsack: TOG-Wert – was ist das?

Inhalt des Beitrags:

  1. Was ist der TOG-Wert?
  2. Überblick über die verschiedenen TOG-Werte
  3. Problem beim TOG-Wert
  4. Was sollte das Baby im Schlafsack tragen?
  5. Warum ist bei manchen Schlafsäcken kein TOG-Wert angegeben?
  6. Das sollten Sie beim Kauf beachten (Größe & Material)
  7. Fazit

---

Gerade bei Babys kann im Schlaf einiges passieren. Sie bewegen sich viel. Daher ist es nicht nur ratsam, ein Nestchen – also eine Bettumrandung – bei der Erstausstattung zu kaufen, sondern auch einen Schlafsack. Darin schläft Ihr Baby am sichersten. Denn im Gegensatz zu einer Decke, ist der Baby-Schlafsack wie angewachsen und bewegt sich mit. So besteht nicht die Gefahr, unter einer Decke zu ersticken oder nach dem Wegstrampeln zu frieren. Der Schlafsack bietet genug Strampelfreiheit und kann durch seine Form außerdem verhindern, dass sich das Baby auf den Bauch dreht – was als eine mögliche Ursache für plötzlichen Kindstod gilt. Deshalb wird das Tragen eines Baby-Schlafsacks mindestens bis zum 1. Lebensjahr empfohlen.

Das, was Erwachsene und große Kinder vor allem zum Übernachten im Freien oder bei Freund:innen nutzen, gibt es für den alltäglichen Bedarf bei Babys. Doch die Auswahl ist groß und bei vielen Schlafsäcken steht etwas von TOG. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, was es mit dem TOG-Wert auf sich hat, warum Sie sich nicht nur darauf verlassen sollten und was es noch beim Kauf eines Schlafsacks zu beachten gilt.

1. Was ist der TOG-Wert?

TOG ist eine Abkürzung für Thermal Overall Grade. Das bedeutet übersetzt „Thermische Gesamtnote“. Der TOG-Wert zeigt den Wärmewiderstand von Textilien auf. Er verdeutlicht also, wie gut zum Beispiel ein Baby-Schlafsack thermisch isoliert ist. Die Angaben liegen dabei zwischen 0,5 und 3,5 – je höher der Wert, desto wärmer hält der Schlafsack.

Zu finden ist der Wert vor allem bei Baby-Produkten wie eben Schlafsäcken oder auch Babydecken. Der Wert stammt ursprünglich aus England und hilft Eltern bereits seit dem Jahr 1960, zu entscheiden, welcher Schlafsack der richtige für Ihr Kind ist.

ratgeber-baby-schlafsack-tog-wert-wollfleece-gruen

2. Überblick über die verschiedenen TOG-Werte

Von ganz warm im Sommer bis zu ganz kalt im Winter – da schwanken die Temperaturen auch gerne mal in der Wohnung. Der TOG-Wert orientiert sich ebenfalls an der Raumtemperatur:
- Ein TOG-Wert von 0,5 ist für sommerliche Temperaturen von mehr als 24°C im Schlafzimmer geeignet. Diesen Wert hat ein ganz und gar ungefütterter Baby-Schlafsack.
- Bei 1,0 TOG sollte ein Schlafsack eine leichte Fütterung aufweisen. Diese Art von Schlafsack ist für Raumtemperaturen von 18 bis 24°C gedacht. Bei uns im Shop finden Sie zum Beispiel einen Baby-Schlafsack von PWO mit Elefanten, der einen TOG-Wert von 1,0 hat, ebenso wie einen von Sense Organics mit Tukan-Vögeln.
- Ein wattierter Baby-Schlafsack hat meist einen TOG-Wert von 2,5. Ein Beispiel dafür ist der Schlafsack aus Wollfleece von Reiff. Für Temperaturen von 15 bis 21°C im Schlafzimmer ist Ihr Baby damit gut angezogen – natürlich kommt es noch darauf an, was es darunter trägt.
- 3,5 ist der höchste TOG-Wert und für Temperaturen geeignet, die auch unter 18°C gehen. Diese Art von Baby-Schlafsack ist dann eher warm wattiert. In unserem Shop gibt es zum Beispiel den gefütterten Schlafsack von Reiff.

3. Problem beim TOG-Wert

Das TOG-Werte-System ist eine Orientierungshilfe. Doch das bedeutet nicht, dass es das Nonplusultra ist, auf das man sich 100% verlassen kann. Denn im Wärme- und Kälte-Empfinden ist jeder Mensch anders gestrickt – das gilt auch für Ihr Kind. Außerdem gibt es einige Schwachstellen im System: Zum Beispiel berücksichtigt das Verfahren nicht, ob der untersuchte Baby-Schlafsack Ärmel hat oder nicht.

ratgeber-baby-schlafsack-tog-wert-gefuetterter-schlafsack
Auch die Verarbeitung des Materials, ob der Stoff nur gestrickt oder anschließend noch gewalkt wurde, spielt zum Beispiel in den Augen von disana – einem unserer Hersteller – beim TOG-Wert-System keine oder nicht genug eine Rolle. Hinzu kommt, dass es natürlich entscheidend ist, wie der Schlafsack kombiniert wird. Doch auch das fließt nicht mit in den TOG-Wert ein, da es dabei lediglich um das eine bewertete Produkt geht. Die Art, Verarbeitung und das Material der Kleidung darunter ist am Ende ausschlaggebend, ob es Ihrem Kind zu warm oder zu kalt ist.

4. Was sollte das Baby im Schlafsack tragen?

Ob Ihrem Baby im Schlafsack zu warm oder zu kalt ist, können Sie ganz einfach erkennen. Ärzt:innen empfehlen: Gehen Sie mit den Fingern an den Nacken bzw. zwischen die Schulterblätter Ihres Kindes und fühlen, ob es feucht oder eher kühl ist. Schwitzt es dort, ist das Schlaf-Outfit zu warm, ist es dort kühl, darf es vielleicht lieber noch eine Schicht mehr oder etwas Wärmeres sein.

Unser greenstories Tipp:
Je nach „Grundtemperatur“ des Babys, empfehlen wir bei einer Raumtemperatur zwischen 16 und 17 °C:
- einen langen Strampler mit Fuß und langem Arm
- evtl. ein Schlafpulli oder ein Schurwollpullover z.B. beim Kurzarm Schlafsack
- evtl. Söckchen
Während der Übergangszeit ist die Schlafkleidung schwierig einzuschätzen, da die Zimmer nachts stark abkühlen können. Daher ist hier der Einsatz von Schurwoll-Schlafsäcken besonders sinnvoll.
Wenn tagsüber 20 bis 28°C im Zimmer entstehen und nachts auf 20 bis 23°C fallen, dann einfach entweder nur einen Langarm-Body/ Langarmshirt anziehen + Babyschlafsack oder einen Strampler + Body + Babyschlafsack.

5. Warum ist bei manchen Schlafsäcken kein TOG-Wert angegeben?

Nicht in allen Schlafsacken ist ein TOG-Wert angegeben. Allerdings steht meist neben der Angabe, ob oder wie der Baby-Schlafsack wattiert ist, auch eine Temperatur-Empfehlung. Manche Schlafsäcke eignen sich aufgrund Ihres Materials aber auch das ganze Jahr über. Das ist zum Beispiel beim Schlafsack aus Schurwolle von disana der Fall, den Sie ebenfalls bei uns im Shop finden – und das sogar in vier verschiedenen Farben. Außerdem kann die weitere Schlaf-Kleidung helfen, sodass auch ein dünnerer Baby-Schlafsack auch noch in den Herbst und Wintermonaten geeignet ist. Die empfohlene Temperatur für Schlafzimmer liegt übrigens zwischen 16 und 17°C – auch, wenn das einigen zu kühl erscheinen mag.

6. Das sollten Sie beim Kauf eines Schlafsacks beachten

Größe des Baby-Schlafsacks

Die Größenfrage ist bei Kinderkleidung im Allgemeinen immer die große Frage. Beim Schlafsack ist es da nicht anders. Allerdings ist es hier besonders wichtig, dass er nicht zu groß ist, sondern optimal sitzt. Nur so kann sowohl genug Bewegungsfreiheit als auch das Gefühl von Geborgenheit vermittelt werden. Insbesondere der Halsausschnitt sollte gut anliegen, damit Ihr Baby nachts nicht in den Schlafsack rutscht. Bei der Größenauswahl sollten Sie deshalb immer in die genauen Angaben schauen. Bei uns finden Sie diese immer im „Größenberater“, dem dritten Reiter neben der Beschreibung und den Produktbewertungen.

Um von den angegebenen Maßen den richten Baby-Schlafsack für Ihr Kind zu finden hilft diese Formel:
Körpergröße - Kopflänge + Zugabe (10 bis 15 cm) = die perfekte Länge eines Baby-Schlafsacks

ratgeber-baby-schlafsack-tog-wert-musselin-tuerkis

Material

Bei Baby- und Kinderkleidung sollte allgemein immer auf bio-zertifizierte Naturmaterialien wie Baumwolle, Musselin oder Merinowolle geachtet werden. Nur sie sind atmungsaktiv, schadstofffrei und unterstützen Ihr Kind am besten

Weitere Tipps für das richtige Material des Schlafsacks und die richtige Schlafumgebung für Ihr Baby finden Sie in einem unserer Blog-Beiträge zum Thema den richtigen Schlafsack finden, hier mehr dazu.

7. Fazit

Alles in allem können wir festhalten, dass der TOG-Wert durchaus seine Berechtigung hat und eine nützliche Orientierungshilfe darstellt. Dennoch hat er seine Schwachstellen und Sie sollten sich nicht nur darauf fokussieren, da jeder Mensch, insbesondere unsere Kleinen, ein anderes Wärmeempfinden und dementsprechend andere Bedürfnisse hat. Das finden Sie nur heraus, indem Sie Ihr Kind kennenlernen, die Temperatur überprüfen und verschiedene Kombinationen an Schlafkleidung und Baby-Schlafsäcke ausprobieren.

 

Quellen:

  • https://www.eltern.de/vergleich/babyschlafsaecke/
  • https://www.youtube.com/watch?v=9V-oJ4eQVS8
  • https://www.disana.de/servicebereich/fragen-an-disana/
  • https://www.aok.de/pk/magazin/familie/baby-kleinkind/ploetzlicher-kindstod-ursachen/
  • https://www.greenstories.de/wissenswertes/ratgeber/den-richtigen-schlafsack-fuer-babys-finden
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.